Cellmate-Sextoys > Gravierende-Sicherheitsmaengel !

Alles, was sonst nirgends hinpasst
Antworten
TippXer
Tipp-Legende
Beiträge: 1018
Registriert: 8. Jan 2011, 14:29
Wohnort: NAHE..MGladbach·Holland·Kempen·Duisburg·Moers·Willich·Gellep·Meerbusch·Düsseldorf

Cellmate-Sextoys > Gravierende-Sicherheitsmaengel !

Beitrag von TippXer »

Solange es hier eindeutig heisst "Ohne Bezug zu Toto"
und NICHT
"Ohne Bezug zu Toto AUSSER Sexual-Aufklärungs-Warnungen für alle Alters-Gruppen"
komme ich meiner bürgerlichen Informations-Pflicht gerne und ausführlich nach.

https://www.heise.de/news/Gravierende-S ... 15312.html

Das Sextoy-Hacking-Projekt Internet of Dongs hat in Kooperation mit der Sicherheitsfirma PenTestPartners im Rahmen eines Responsible-Disclosure-Prozesses gegen den Hersteller QIUI Sicherheitslücken in dessen Chastity-Devices angemahnt
...
Die Gefahren, wenn solche Daten in falsche Hände geraten, reichen von Erpressung bis zum simplen Ändern des Kennworts, woraufhin sich das Gerät nicht mehr öffnen lässt.
...
Ein weiteres Problem liegt in der Stromversorgung der Cellmate-Geräte. Die Batterie im Cellmate soll laut Hersteller acht bis zwölf Monate halten. Wechseln lässt sie sich aber nur an der Innenseite des Geräts. Die Batterien des Typs CR 14200 sind zudem in Europa nicht gängig und schwer zu beschaffen.

In der ersten Version soll außerdem Eindringen von Wasser die Elektronik außer Gefecht gesetzt haben. Auch daraufhin blieben die Geräte verschlossen. Sowohl bei leerer Batterie als auch bei Wassereintritt sowie nicht zuletzt bei Diebstahl und Änderung des Kennworts hilft nur die Feuerwehr mit dem Bolzenschneider. PenTestPartners hat Tipps veröffentlicht, sich aus dem Cellmate zu befreien.
...
https://www.pentestpartners.com/securit ... k-cock-up/
Dateianhänge
Aua.jpg
Aua.jpg (194.82 KiB) 55 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Ohne Bezug zu Toto“