Toto-Forum (13er-Wette) und Wettforum - Betting-Planet.com

TOTO Deutschland & Österreich (Dreizehnerwette, 6 aus 45-Auswahlwette), Sportwetten (Fußball, Eishockey, Tennis, ...). Teilnahme ab 18 Jahren.
Aktuelle Zeit: 16. Okt 2018, 01:15

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:54 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 5

Auriga hat geschrieben:
Natürlich gibt es auch hier eine statistische Häufung. Nur ist mir die Reihenersparnis über diesen Filter zu gering und ich habe einfach schon zu oft mit vier 2er oder Nullen nacheinander dicke Quoten eingesackt.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:54 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 6

Joerschi hat geschrieben:
Auriga hat geschrieben:
Natürlich gibt es auch hier eine statistische Häufung. Nur ist mir die Reihenersparnis über diesen Filter zu gering und ich habe einfach schon zu oft mit vier 2er oder Nullen nacheinander dicke Quoten eingesackt.


jain.
Der Punkt ist doch, dass auch Du mit Deinem System eine "statistische Häufung" in eine bestimmte Richtung bevorzugst.
Vielleicht nicht so direkt wie Filter oder eine beliebige Kombination davon, aber dennoch für Dich eine anhand historischer Daten reproduzierbare Einheit, anhand der Du Dein System aufbaust. Das muss man dann auch den TZW zugestehen, die nix anderes sind.

Die Reihenersparnis bei den TZW ist übrigens enorm hoch - siehe obige Grafiken.
Allein die theoretische Verteilung (schwarz) bezeugt dies. Und die muss man nicht einmal spielen, wie die Verteilung der 13er-Runden beweist :smile: .

Übrigens Glückwunsch zu Deinem satten Gewinn.
Der 11er mit Beiwerk wird sich ordentlich lohnen.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:55 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 7

Egon hat geschrieben:
Joerschi hat geschrieben:
[
Die Reihenersparnis bei den TZW ist übrigens enorm hoch - siehe obige Grafiken.
Allein die theoretische Verteilung (schwarz) bezeugt dies. Und die muss man nicht einmal spielen, wie die Verteilung der 13er-Runden beweist :smile: .

Übrigens Glückwunsch zu Deinem satten Gewinn.
Der 11er mit Beiwerk wird sich ordentlich lohnen.


Mc hat geschrieben:
Ich finde den Tippzeichenfilter bei so ausgeglichenen Plänen wie diesem gar nicht so schlecht, aber die Reiheneinsparung ist überschaubar und dürfte - gefühlt - etwa im Bereich eines Zweiweges (statt Dreiweges) liegen.



Also irgendwo ist da ein Widerspruch
Wenn man durch TZW statt eines ZW nur einen DW mehr spielen kann, lohnt sich das imho überhaupt nicht.
Und eins sollte man auch bedenken:

Je mehr Filter man spielt (auch wenn alle relative wahrscheinlich sind) umso wahrscheinlicher ist es, dass ein Filter falsch ist.

Nehmen wir mal an, wir hätten 5 Filter, da statistisch zu 90% immer passen

Die Chance, dass alle Filter richtig sind , ist nicht mal 60%. Und 90% Wahrscheinlichkeit ist ein sehr hoher Ansatz, so große Statistische Wahrscheinlichkeiten wird es im Normalfall nicht geben

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:55 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 8

Auriga hat geschrieben:
Möglicherweise liegt es ja auch an meinen Blocksystemen, dass die TZ-Filter bei mir kaum noch was bringen. Und ich möchte auch niemanden missionieren. Ich wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass ich diese Filter nicht anwende, was diese Woche wieder mal belohnt wurde.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:55 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 9

Joerschi hat geschrieben:
Egon hat geschrieben:
Wenn man durch TZW statt eines ZW nur einen DW mehr spielen kann, lohnt sich das imho überhaupt nicht.

Die kann nicht pauschalisiert werden (ZW>DW).
Der TZW steht genau wie alle Filter im Kontext zu den anderen gespielten Filtern. Und das ändert sich je Woche in quasi jedem denkbaren Bereich. Je nachdem auf welcher Basis man die eigenen Filter spielt (Bookies, Amtl. Tdz, Gefühl, ...) bzw. wie man diese definiert.
Das gibt zigfantastilliarden Möglichkeiten, je nachdem wieviele Filter, welche Grenzen der Filter, welche gewählten Tippzeichen, welcher Kürzungsmechanismus...

Egon hat geschrieben:
Und eins sollte man auch bedenken:
Je mehr Filter man spielt (auch wenn alle relative wahrscheinlich sind) umso wahrscheinlicher ist es, dass ein Filter falsch ist.
Nehmen wir mal an, wir hätten 5 Filter, da statistisch zu 90% immer passen
Die Chance, dass alle Filter richtig sind , ist nicht mal 60%. Und 90% Wahrscheinlichkeit ist ein sehr hoher Ansatz, so große Statistische Wahrscheinlichkeiten wird es im Normalfall nicht geben

Auch jain.
Kommt darauf an, wie man an die Filterberechnung mathematisch herangeht.
In Deinem Beispiel gehst Du von einer "falschen" Herangehensweise aus, was in der Kernaussage ("mehr Filter = mehr Risiko") so aber nicht richtig ist.
(ich selbst spiele in der 13er-Wette sogar immer mit ca. 140 Filtern die sich ausschließlich an den Bookie-Quoten orientieren und keine "Gefühlsfilter" enthalten, die meist alle richtig sind und trotzdem "hart" angesetzt / im Supertoto - 14er Wette - kann man übrigens sogar ca. 300 Filter relativ risikolos spielen und zugleich erstaunliche Kürzungen erzielen.)

Aber damit sprichst Du ein grundsätzliches Problem bzw. Fehler an, welchen meiner Erfahrung nach ca. 99% aller Filterspieler machen.
Sie werten Filter einzeln ohne Kontext.
Ergo man nimmt sich einen Filter und schränkt die Eintrittshäufigkeit z. B. auf 80% ein. Sprich die 80% häufigsten Eintritte werden Filter um Filter als Rahmenbedingung gesetzt (Min / Max-Bedingung). Die Fehleranfälligkeit wird damit ganz dramatisch gesteigert, je mehr Filter gesetzt werden.

Das ist grundfalsch, weil man sich eigentlich fragen muss: In wie viel % der Fälle passen die gesetzten Rahmenbedingungen (Min/Max) für alle Filter gleichzeitig? Das ist letztlich des Pudels Kern, weil hier ein mathematischer "Korridor" errechnet werden muss wo möglichst hohe Reihenkürzung und zugleich möglichst hohe Eintrittswahrscheinlichkeit zusammentreffen. Leider gibt es da auch immer mehrere "Korridore" und nicht wenige davon sind Sackgassen.
Die ganze Rechnung ist dann allerdings schon deutlich komplexer und nicht einfach mal in Excel so nebenbei lösbar...
Und wenn man da einmal durch ist, tun sich gleich wieder neue und spannende und faszinierende Fragen/Antworten/Kürzungsmöglichkeiten auf... :wink:

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:56 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 10

Mc hat geschrieben:
Egon hat geschrieben:
Joerschi hat geschrieben:
[
Die Reihenersparnis bei den TZW ist übrigens enorm hoch - siehe obige Grafiken.
Allein die theoretische Verteilung (schwarz) bezeugt dies. Und die muss man nicht einmal spielen, wie die Verteilung der 13er-Runden beweist :smile: .

Übrigens Glückwunsch zu Deinem satten Gewinn.
Der 11er mit Beiwerk wird sich ordentlich lohnen.


Mc hat geschrieben:
Ich finde den Tippzeichenfilter bei so ausgeglichenen Plänen wie diesem gar nicht so schlecht, aber die Reiheneinsparung ist überschaubar und dürfte - gefühlt - etwa im Bereich eines Zweiweges (statt Dreiweges) liegen.



Also irgendwo ist da ein Widerspruch
Wenn man durch TZW statt eines ZW nur einen DW mehr spielen kann, lohnt sich das imho überhaupt nicht.
Und eins sollte man auch bedenken:

Je mehr Filter man spielt (auch wenn alle relative wahrscheinlich sind) umso wahrscheinlicher ist es, dass ein Filter falsch ist.

Nehmen wir mal an, wir hätten 5 Filter, da statistisch zu 90% immer passen

Die Chance, dass alle Filter richtig sind , ist nicht mal 60%. Und 90% Wahrscheinlichkeit ist ein sehr hoher Ansatz, so große Statistische Wahrscheinlichkeiten wird es im Normalfall nicht geben


Egon, ja und nein...
12 Dreiwege und 1 Zweiweg sparen im Vollsystem 33,33% der Reihen ein. Das ist fett, das musst Du zugeben.
Leider ist die Einsparung bei Kürzung des (oder allgemein irgendeines) Vollsystems auf sagen wir Zehnergarantie deutlich geringer. Das muss ich zugeben. :mrgreen:

Mc :wave

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:56 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 11

Egon hat geschrieben:
@Joerschi:

Wenn dem nicht so wäre, warum gibt es dann nicht mehr 13er oder 14er?
Sicher sind Filter was schönes, aber man kann sich bestimmte sachen auch schön reden.
Denn alle Filter stehen in Konkurrenz zueinander und es können sich interessante Folgeffekte ergeben.
Deswegen bedeuten mehr Filter schon das es mehr Risiken gibt, dass irgendein Filter falsch ist, was anderes zu behaupten ist einfach schlichtweg falsch.
Ich persönlich bin übrigens eher ein Fan von wenigen, aber dafür harten Filtern. Damit machen sich die von Mc angesprochenen Garantiekürzungen besser und negative Folgeeffekt duch die Filterkonkurrenz gibt es wesentlich seltener.

@Mc:

33,33€ Prozent klingt erstmal gut, aber das resultierende Vollsystem ist damit immer noch richtig groß.
Ob man nun ein System spielt, dass 0,2 oder 0,6% Vollsystemanteil hat, ist völlig vernachlässigbar, zumal jeder Filter die Garantiekürzungen etwas suboptimaler macht.
Ergo würde ein Filter imho nur dann richtig gut sein, wenn der Vollsystemanteil sich in Absoluten Zahlen sich deutlich verändert (also z.b. von 10 auf 30 Prozent). Dann hat man auch bei den anderen Garantie deutliche Verbesserungen.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:56 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 12

TomPy hat geschrieben:
Joerschi hat geschrieben:
Auriga hat geschrieben:
Tippzeichenwechsel und auch Anzahl gleicher Tippzeichen nacheinander gehören für mich NICHT in eine Totostrategie. Sie sind nur das Ergebnis der Spielplan-Reihenfolge, welche Lotto festlegt. Das hat mit dem Sportlichen nichts, aber auch gar nichts zu tun. Siehe die 5 Nullen in Reihe. :mrgreen:


Nein, Nein, Nein. Dreimal schwarzer Kater, Nein :-).
Dem muss ich ganz vehement widersprechen. Mit "darauf schwören" hat das nichts zu tun, sondern einfach Statistik. Natürlich sind die 4 Tippzeichenwechsel ("TZW") diese Woche ein Ausnahmefall.
Mc hat es schon schön theoretisiert, ich möchte es mit Zahlen unterlegen.

Natürlich hat die Spielreihenfolge auf den ersten Blick nichts damit zu tun, da hast Du Recht.
Allerdings (!) unterliegt auch diese Reihenfolge (und der damit einhergehende Tippzeichenwechsel) den normalen statistischen Schwankungen.

Noch mehr - der TZW kann sogar als richtig starker Filter eingesetzt werden, da er im Auftreten der 13er-Runden von der theoretischen Normalverteilung abweicht. Das kann man über viele Spielrunden nur bei ganz wenigen Filtern beobachten. Hier lassen sich bei cleverer Anwendung in Kombination mit anderen Filtern richtig spannende Reihenkürzungen erzielen.

Die nachfolgend dargestellten Kurven mit Schwerpunkthäufigkeiten sind gewiss kein "Zufall" (anhand einer 10-0-3-Bookietendenz, da die aktuelle woche mit der 5-0-8-Tendenz keine Referenzrunden hergibt).
Grün = Hochquote (Primärachse)
Rot = Niedrigquote (Primärachse)
Schwarz = Theoretische Eintrittswahrscheinlichkeit auf alle 13er-Reihen (Summe: 1.594.323, typische Gauß-artige Normalverteilung) - ( Sekundärachse)
Bild

@ Auriga: Würde die "Kurve" (ergo Linie >> blau) so ähnlich wie das aussehen, wäre ich sofort bei Dir:
Bild

Denn das wäre ein "Beweis", dass der TZW statistisch nicht relevant ist.
Ist sie aber nicht.
Daher sollte man das tunlichst nutzen, um ein günstigeres Reihen-/Kostenverhältnis herbeizuführen.

Da will ich auch noch meinen Sermon dazugeben.
Zunächst mal, das mit der blauen Kurve kann ich nicht nachvollziehen. Wenn der TZW keine Bedeutung hätte müsste doch die gemessene (ausgezählte) Kurve so aussehen wie die schwarze, oder nicht?
Ist sie aber nicht. Sie ist 1. etwas zu den niedriegeren TZWs verschoben und 2. sieht man das durchnittliche ein höherer TZW eine höhere Quote hat.
Bei the way hätte man die ganze Zeit der 11er-Wette die Bulisaisons mit 3-5 1en, 3-5 0en, 3-5 2en und 7 TZW durchgespielt hätte man Plus gemacht :eek2: Das basiert aber auf die hohen Quoten, nicht auf das häufige Eintreffen.
Noch fetter waren die Quoten bei 9 TZW.
Doch woran lag das? Zufall? Ich habs auf das allgemeine Ankreuzverhalten der deutschen Tipper geschoben. Die Mühe z.B. VEW-Systeme hinsichtlich TZW auszuwerten hab ich mir aber nicht gemacht. Jemand von Euch vielleicht?
Man kann den TZW aber eventuell auch zuviel Bedeutung beimessen. Denn z.B. Viele fette Heimfavs sprich viele 1en und wenig TZW. Oder Pokal 1. Runde, viele 2en wenig TZW.Keine Überraschungen = wenig TZW + Sch..quoten. Überraschungen erhöhen den TZW in diesen Runden und noch stärker die Quoten. Das lässt sich natürlich auch mit anderen Filtern abfangen.
Viele ausgeglichene Spiele bedeutet auch wahrscheinlich viele unterschiedliche Ausgänge viele TZWs und ziemlich sicher auch gute Quoten.
Ich selber nutze TZWs wie auch Tippbilder sehr ungern und nur wenn mir garnix anderes mehr einfällt um auf eine spielbare Systemgröße runterzukommen.

@Aurigia, Glückwunsch zu deinem doch wohl ganz netten Gewinn :wave

Ich selber leider :nix

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:57 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 13

@ Tompy - blaue Kurve: Touche. Dummer Fehler. Da hab ich nicht nachgedacht und eilig einfach irgend ne sinnlose Linie reingemalt. Da gehört genau gar keine rein bzw. sind sie ja schon drin.
Die blaue Kurve müsste der schwarzen ähnlichen sein, weil allein die Reihenzusammensetzung etwaig gespielter Reihen (egal ob Freihand oder Systeme) mit den Schwerpunkten 7-11 TZW das so erfordert. Das schlägt auch auf die Ergebnisse durch (siehe grüne und rote Line) und eine Gleichverteilung ist da überhaupt nicht möglich.

Ändert aber natürlich nix an den anderen Aussagen, dass man mit TZW sowie richtig gerechneten Filtern (also alle zusammen im Kontext betrachtet) gut kürzen kann und eben bei den TZW die Kurvenabweichung zwischen tatsächlicher Eintritt in 13er-Runden <> theoretische Verteilung für sich nutzen kann.
Allerdings sollte man die TZW eher unterstützend zu den eigentlichen Filtern verwenden bzw. maximal am Ende auf spielbare Systemgröße runterkürzen.

Glückwunsch nochmal @ Auriga zum wirklich satten Gewinn[/quote]

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:58 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 14 + 15

Auriga hat geschrieben:
Nochmal meine Meinung zu den TZW:

Der einzige Grund der aus meiner Sicht dafür spricht, wäre eine Häufung von Einsen nacheinander zu verhindern. Viele Nullen und Zweien (außer im Pokal) in Folge sind deutliche Quotenpuscher. Joerschis TZW-Kurven sagen darüber leider nichts aus, weil die meisten langen Reihen eben doch aus Einsen bestehen. Schon in der Tipp mit, die ich früher gelesen habe stand sinngemäß "mehere Nullen hintereinander können die Quoten erhöhen".

Um auf die gewünschte Tippanzahl herunterzukürzen nutze ich daher lieber einen Quotenfilter. Auch der hat natürlich seine Tücken. Gerade in dieser Woche, mit einer Super-Überraschung, konnte man sich damit einen guten 12er wegkürzen, weil die Bayern-Schlappe ja richtig reingehauen hat.


Auriga hat geschrieben:
TomPy hat geschrieben:
Die Mühe z.B. VEW-Systeme hinsichtlich TZW auszuwerten hab ich mir aber nicht gemacht. Jemand von Euch vielleicht?

Hab ich auch nicht, aber die Anordnung - alle a's zuerst spricht natürlich für häufige durchgehende Einserreihen, die in selbstgebauten Systemen nicht gespielt werden. Das hat garantiert auch Einfluss auf Joerschis Diagramm.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 08:59 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 16

TomPy hat geschrieben:
Un da hab ich auch noch was zu den Ues die die Quten erhöhen 'können' aber eben nicht zwangsläufig auch müssen.
Ausp 38 Dat. 2006-09-23
01 HSV........- Werder.............3-4-3
02 Bayern.....- Aachen.............6-3-1
03 Schalke....- Wolfsburg..........5-3-2
04 Stuttgart..- Frankfurt..........3-4-3
05 Mainz......- Hertha.............3-4-3
06 Hannover...- Leverkusen.........3-4-3
07 Bochum.....- Bielefeld..........3-4-3
08 Cottbus....- Nürnberg...........3-3-4
09 Duisburg...- 1860 München.......4-3-3
10 Jena.......- Paderborn..........4-3-3
11 Burghausen.- Aue................3-4-3
12 Augsburg...- Rostock............3-3-4
13 Offenbach..- Unterhaching.......4-3-3
Der 13er wurde die beiden Wochen davor nicht getroffen, es gab also nen fette DoppelJp
Die Ergebnisreihe 0110001000000 :shock:

Da harrten viele auf die Quoten und dann :theater:
Umsatz 1083132.00 69*4828.50, 926*146.20, 4511*30.00 17267*7.80

Hatten wir hier mal nen Datencrash oder warum beginnt das Archiv erst 2007?

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 09:00 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 17

Auriga hat geschrieben:
@Joerschi, vielleicht ist es dir ja möglich, diese Kurven so zu ändern, dass nur überlange Nuller- oder Zweier-Folgen separat in Bezug auf die Quote ausgewertet werden.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 09:00 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 18

Auriga hat geschrieben:
TomPy hat geschrieben:
Die Ergebnisreihe 0110001000000 :shock:

Da harrten viele auf die Quoten und dann :theater:
Umsatz 1083132.00 69*4828.50, 926*146.20, 4511*30.00 17267*7.80

Ja, da fehlen die Zweien. Es gibt viele 1-0- oder 1-2-Spieler. Solche Ergebnisreihen sind auch überwiegend schwächer dotiert als erwartet.

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 09:00 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 19

Joerschi hat geschrieben:
Auriga hat geschrieben:
@Joerschi, vielleicht ist es dir ja möglich, diese Kurven so zu ändern, dass nur überlange Nuller- oder Zweier-Folgen separat in Bezug auf die Quote ausgewertet werden.


ok, mal fix zusammenkopiert - sollte so stimmen und ich hoffe nix wurde unterschlagen (aber ohne Garantie, weil ungeprüft).
Fällt ohnehin unter die Rubrik "Ballastwissen".

Quoten alle auf aktuellen Quotenschlüssel umgerechnet zwecks Vergleichbarkeit.

4x0 hintereinander: 15x
Bild

5x0 hintereinander: 5x
Bild

6x0 hintereinander: 1x
Bild

4x2 hintereinander: 19x
Bild

5x2 hintereinander: 4x
Bild

6x2 hintereinander: 2x
Bild

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Filter für Totoprogramme
BeitragVerfasst: 26. Mär 2015, 09:01 
Offline
Toto-Analyst (jo)
Toto-Analyst (jo)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2008, 00:06
Beiträge: 5248
Wohnort: Hinter den Bergen bei den 7 Zwerg-innen- (manchmal auch in Vancouver)
Teil 20

Mc hat geschrieben:
Joerschi hat geschrieben:
Auriga hat geschrieben:
Tippzeichenwechsel und auch Anzahl gleicher Tippzeichen nacheinander gehören für mich NICHT in eine Totostrategie. Sie sind nur das Ergebnis der Spielplan-Reihenfolge, welche Lotto festlegt. Das hat mit dem Sportlichen nichts, aber auch gar nichts zu tun. Siehe die 5 Nullen in Reihe. :mrgreen:


Nein, Nein, Nein. Dreimal schwarzer Kater, Nein :-).
Dem muss ich ganz vehement widersprechen. Mit "darauf schwören" hat das nichts zu tun, sondern einfach Statistik. Natürlich sind die 4 Tippzeichenwechsel ("TZW") diese Woche ein Ausnahmefall.
Mc hat es schon schön theoretisiert, ich möchte es mit Zahlen unterlegen.

Natürlich hat die Spielreihenfolge auf den ersten Blick nichts damit zu tun, da hast Du Recht.
Allerdings (!) unterliegt auch diese Reihenfolge (und der damit einhergehende Tippzeichenwechsel) den normalen statistischen Schwankungen.

Noch mehr - der TZW kann sogar als richtig starker Filter eingesetzt werden, da er im Auftreten der 13er-Runden von der theoretischen Normalverteilung abweicht. Das kann man über viele Spielrunden nur bei ganz wenigen Filtern beobachten. Hier lassen sich bei cleverer Anwendung in Kombination mit anderen Filtern richtig spannende Reihenkürzungen erzielen.

Die nachfolgend dargestellten Kurven mit Schwerpunkthäufigkeiten sind gewiss kein "Zufall" (anhand einer 10-0-3-Bookietendenz, da die aktuelle woche mit der 5-0-8-Tendenz keine Referenzrunden hergibt).
Grün = Hochquote (Primärachse)
Rot = Niedrigquote (Primärachse)
Schwarz = Theoretische Eintrittswahrscheinlichkeit auf alle 13er-Reihen (Summe: 1.594.323, typische Gauß-artige Normalverteilung) - ( Sekundärachse)
Bild

@ Auriga: Würde die "Kurve" (ergo Linie >> blau) so ähnlich wie das aussehen, wäre ich sofort bei Dir:
Bild

Denn das wäre ein "Beweis", dass der TZW statistisch nicht relevant ist.
Ist sie aber nicht.
Daher sollte man das tunlichst nutzen, um ein günstigeres Reihen-/Kostenverhältnis herbeizuführen.


Komme gerade erst vonner Arbeit....
Interessante Diskussion Jungs. Schlicht das bessere Totoforum. :tumbs

@Joerschi
Für nen ganz Doofen bitte nochmal Klartext:
Die Zahlen an der schwarzen Kurve zeigen die durchschnittliche Gewinnsumme in Euro im ersten Rang an, richtig?
Und die Zahlen an der roten und grünen Kurve zeigen die absolute Häufigkeit bzw. Zahl der bisher aufgetretenen Gewinnreihen mit den entsprechenden TZW an, richtig? Wenn ja, komme ich da irgendwie nur auf knapp >200 Veranstaltungen, irgendwie wenig....
Daher Frage 1: Welches war denn der erste Spieltag der Erhebung? Nicht die erste Dreizehnerwette?
Und Frage 2: Welcher Wert stellt bei Dir die Grenze zwischen Hoch- und Niedrigquote dar? Hast Du da noch nen Mittelquotenbereich!?

Mc :wave

_________________
Das Schöne am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.
Das Doofe am Toto: man kann´s nicht vorher sagen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: